Teilen
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.01.18
Alter : 34
Ort : Holzkirchen
Benutzerprofil anzeigenhttp://buecherreisen.forenverzeichnis.com

Stephan Harbort - "Ich musste sie kaputt machen"

am Sa Jan 20, 2018 5:27 pm
Stephan Harbort - "Ich musste sie kaputt machen"
Ullstein, 2013, Taschenbuch, 384 Seiten

Klappentext
Der Name Joachim Georg Kroll steht für eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Kriminalgeschichte. In mehr als zwei Jahrzehnten tötete der Serienmörder mehrere Frauen und Mädchen, bevor er von der Polizei gefasst wurde. Mit analytischer Schärfe untersucht der bekannte Kriminalist Stephan Harbort den Fall des »Jahrhundertmörders«. Dabei entsteht das beeindruckende Psychogramm eines Mannes, der zeit seines Lebens von seinen Trieben gesteuert wurde.

Über den Autor: 
Stephan Harbort, geboren 1964 in Düsseldorf, Diplom-Verwaltungswirt (FH), Kriminalhauptkommissar, Experte für Serienmörder und das kriminalistische Profiling, langjähriger Lehrbeauftragter an der FH Düsseldorf, derzeit Dozent an der BTU Cottbus. Dienststellenleiter beim Polizeipräsidium Düsseldorf. Entwickelte international angewandte Fahndungsmethoden zur Überführung von Serienmördern. Fachberater bei Kino-Filmen, TV-Dokumentationen und Krimi-Serien. Vortragstätigkeit. Zahlreiche Fachveröffentlichungen und diverse Sachbücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Aktuell: KILLERFRAUEN. Deutschlands bekanntester Serienmordexperte klärt auf (Droemer Knaur). Von 1997 bis 2016 Interviews mit mehr als 70 verurteilten Gewalttätern, insbesondere Serienmördern. Stephan Harbort wurde durch seine zahlreichen TV-Auftritte bei Fernsehgrößen wie Frank Elstner, Günther Jauch, Jörg Kachelmann, Johannes B. Kerner oder Markus Lanz einem breiten Publikum bekannt. Er war auch Hauptdarsteller des Kino-Dokumentarfilms „Blick in den Abgrund“ (D/A 2014, http://www.blickindenabgrund.de/) und Protagonist in zahlreichen TV-Dokumentationen (letztmals: MUNDO - die Spur des Mörders, NDR) und Reportagen. Im September 2016 startete seine neue TV-Serie "Protokolle des Bösen" (http://www.ae-tv.de/protokolle.html). Stephan Harbort ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf.


Reisende:
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten